Nationalpark Altos de Campana

Der Nationalpark Altos de Campana besteht seit 1966 und ist der älteste Nationalpark in Panama. Er befindet sich unweit der Küste in der Provinz Panama. 

Der 4,925 Hektar große Nationalpark erstreckt sich von etwa 400 Meter bis hinauf zum Gipfel Campana mit 850 Meter. Es gibt schöne Aussichtspunkte mit Blick auf die Bucht von Chame mit Flussmündung und Mangroven.
 
Die Flora beeindruckt in mehreren Vegetationsebenen, darunter tropischer und prämontaner Regenwald. Es wurden knapp zweihundert Baumarten und zahlreiche Sträucher registriert. Orchideen, Bromelien, Moose und Pflanzen, die auf Bäumen oder anderen Pflanzen wachsen sind weit verbreitet. In diesem Gebiet entstehen mit dem Chame, Perequeté und Capira wichtige Flüsse der Region.
 
Unter den Tierarten das Südopossum, der Geoffroy-Perückenaffe und das Zweifinger-Faultier. Auch viele Vögel, Amphibien und Reptilien haben im Altos de Campana ihre Heimat gefunden. Sogar der seltene goldene Frosch (Atelopus zeteki) ist hier anzutreffen.
 
Der Nationalpark ist mit dem Fahrzeug ab Panama City über die Panamericana und dem Städtchen Capira in etwa zwei Stunden zu erreichen. Es gibt ein Besucherzentrum und einen Naturlehrpfad, auf dem man zahlreiche Tiere und Pflanzen sehen kann.

 

Weblinks:

Bilder zum Nationalpark Altos de Campania

© 2017