Inseln in Panama

Mit einer Küstenlänge von 2,490 km bezaubert Panama auch durch zahlreiche Strände und unzähligen Inseln und Inselchen sowohl an der pazifischen als auch karibischen Küste.

Bocas del Toro

Die zauberhafte, karibische Inselgruppe Bocas del Toro besteht aus mehreren großen und Dutzenden von kleineren Inseln, die aufgrund ihrer langen Sandstrände, ihrem kristallklaren Wasser und dem tropischen Regenwald über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. ..weiterlesen.

San Blas Inseln 

Im Karibischen Meer, an der nordöstlichen Küste von Panama befindet sich das San Blas Archipel (Guna Yala) mit 357 Inseln und Inselchen. Heimat der Guna oder Dules, wie sie sich selbst bezeichnen.  ..weiterlesen.

Perleninseln

Inmitten des Golfs von Panama im pazifischen Ozean liegen die Perleninseln, etwa neunzig kleine tropische Inseln und zahlreiche Inselchen vulkanischen Ursprungs. Den Namen bekam die idyllisch gelegene Inselgruppe von den Bewohnern die Perlentaucher waren. ..weiterlesen.

Isla Grande

Die Isla Grande liegt im Nationalpark Portobelo und ist vom Festland aus (La Guayra) mit dem Boot in wenigen Minuten zu erreichen. Unterwegs lohnt sich ein Stopp in Portobelo, einem historischen Städtchen ..weiterlesen.

Isla Taboga

Die Blumeninsel Taboga westlich von Panama City ist mit dem Boot in etwa einer Stunde zu erreichen. Auf dieser kleinen Insel blühen Flunder, Oleander und Jasmin. ..weiterlesen.

Isla Boca Brava

Nicht weit vom "Parque Nacional Maritimo Golfo de Chiriqui" entfernt liegt die kleine Insel Boca Brava, die auch in der Regenzeit mehr Sonnenstunden aufweisen kann, als es sonst in der Region Chiriqui üblich ist. ..weiterlesen.

Coiba Nationalpark

Ein bekannter Nationalpark ist der Coiba mit dem längsten Korallenriff an der pazifischen Küste Amerikas. Der Nationalpark Coiba besteht aus einer Gruppe von 38 Inseln im Golf von Chiriquí. ..weiterlesen.

© 2017