Aufenthaltsdauer mit dem eigenen Fahrzeug

Reiseberichte und aktuelle Infos zu Panama
Dunehoppers

Aufenthaltsdauer mit dem eigenen Fahrzeug

Beitragvon Dunehoppers » 10.08.2016, 09:41

Hallo Zusammen,
ich nutze die Gelegenheit um uns kurz vorzustellen.
Mein Reisepartner Stefan und ich (Frank) sind seit 2013 mit unseren eigenen Motorrädern auf dem Weg von Alaska nach Feuerland.
Und da wir weder Milionäre noch Söhne reicher Eltern sind, organisieren wir die Reise als ganz normale Wechselschichtler selbst, in dem wir immer für 4 bis 5 Wochen im Jahr unterwegs sind. So sind wir dieses Jahr in Cancun/Mexico angekommen und haben die Bikes dort bis zu unserer Weiterreise privat geparkt..
Und hier beginnt auch unser Problem.
Unseren Wissens nach dürfen die Motorräder in den kommenden Ländern wie Belize, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, nur 30 bzw. 180 Tage verweilen,sonst drohen empfindliche Strafen bzw. Beschlagnahmung.
Jetzt zu unserer Frage: "Weiss jemand eine Lösung, wo wir die Bikes für ca. 12 Monate unterstellen können, ohne dann später bei der Weiterreise Probleme zu bekommen?"
Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen und verbleiben mit Travelgrüßen aus Düsseldorf.
Stefan&Frank

mannikraus

Re: Aufenthaltsdauer mit dem eigenen Fahrzeug

Beitragvon mannikraus » 10.08.2016, 12:15

Eine Idee habe ich, aber es halt bloss eine Idee:

Stellt die Motorraeder im Zollausland ab, tut also so, also wuerdet ihr die Motorraeder zurueckschicken nach Deutschland, im Flughafen- oder Hafenbereich, fuehrt sie also aus. dann landen sie im Zollbereich, wo sie dann auch bleiben sollen. das koennt ihr mit den Zoellnern besprechen. Das kostet dann irgendwelche Pauschalen, Die Fahrzeuge sind aber eben nicht mehr im land.

Und dann kommt ihr zurueck, wann ihr wollt, und fuehrt die Fahrzeuge wieder ein.

biggi1

Re: Aufenthaltsdauer mit dem eigenen Fahrzeug

Beitragvon biggi1 » 12.08.2016, 09:21

Wenn Ihr die Motorraeder durch den Zoll bekommt mit einer vorruebergehenden Genehmigung, also nicht als Einfuhrgut in Panama, dann wird das im Pass eingetragen. Ihr duerft Panama nicht verlassen ohne die Motorraeder. Und wenn Ihr sie dann wieder mitnehmt, muss das auch im Pass ausgetragen.
Kommt Euch jetzt komisch vor, ist aber so.
Freunde von mir machten die Tour von Alaska nach Feuerland mit einem grossen Camper, den haben sie natuerlich wieder ausgefuehrt.
Ich selber habe mal einen Jeep eingefuehrt und konnte mich nicht mit dem Zoll auf den viel zu hoch angesetzten Zeitwert einigen. Dann haben wir das Auto aus dem Zoll rausgeholt. Fuhr zu einem Gutachter der mir den aktuellen Wert bestaetigte und bezahlte dementsprechend den Zoll. Da brauchte ich auch fuer meinen Pass den Stempel dass der Zoll bezahlt wurde, sonst haette ich nicht ich nicht ausreisen koennen.
Also viel Geld bezahlen Zeitersparnis, wenig Geld bezahlen viel Zeitaufwand und gute Spanischkenntnisse.

mannikraus

Re: Aufenthaltsdauer mit dem eigenen Fahrzeug

Beitragvon mannikraus » 12.08.2016, 10:15

biggi1 hat geschrieben:Ihr duerft Panama nicht verlassen ohne die Motorraeder. Und wenn Ihr sie dann wieder mitnehmt, muss das auch im Pass ausgetragen.
Genau so stelle ich mir das ja vor.

Die Motorraeder muessen aus Panama wieder ausgefuehrt werden.

Wenn das Ausfuhrprozedere beim Zoll gemacht ist, kommen die Mottorraeder, bevor sie aufs Schiff kommen, in den Zollbereich, der juristisch NICHT MEHR PANAMA ist.

Und hierfuer muss eben vereinbart werden, dass sie da nicht nur ein paar Stunden bleiben, bis zur Verladung, sondern ein paar Monate verbleiben und GAR NICHT ERST VERLADEN werden.

Im Pass werden die Motorraeder dann ausgetragen. Und spaeter werden sie wieder aus der Zollzone in den Hafenbereich "eingefuehrt" und das wird dann wieder in den Pass eingetragen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron